Seite wählen

Muss ich mein Training aufteilen?

In dem Blogbeitrag soll es um die Trainingsgestaltung gehen. Primär im Fokus liegt, ob es sinnvoll ist sein Training auf mehrere Tage aufzuteilen.

Hierzu muss man vorab differenzieren ob man ein Anfänger oder ein Fortgeschrittener Kraftsportler ist. Fortgeschritten bedeutet mehrere Jahre Trainingserfahrung.

Du bist Anfänger in Sachen Krafttraining und Muskelaufbau?

Als Anfänger wirst du generell schnell Muskulatur aufbauen – unabhängig davon welche Split Variante du verwendest, weil dein Körper sowieso neuen Reizen ausgesetzt ist.

Dennoch würde ich dir im Normalfall zu mehreren Ganzkörpertrainings innerhalb einer Woche raten. Dies hat den Grund, dass der Körper sich erst an die ungewohnten Belastungen gewöhnen muss und du erst erlernen solltest jeden Muskel gleichmäßig anzusteuern zu können.  Ausschlaggebend dafür ist auch die sogenannte „Superkompensation“, was nichts anderes als die Anpassungsfähigkeit unserer Muskulatur auf äußere Reize ist (bzw. die Regeneration unserer Muskulatur). Da diese bei einem Anfänger noch nicht so fortgeschritten sein wird, liegt die Lösung ganz klar bei Ganzkörpertrainings.

Ebenso sollte man beachten, dass ein neuer Trainingsreiz alle 24-48 Stunden zugeführt werden sollte und ist dieser Reiz nicht genauso intensiv wie der davor, so wird der Körper die vorhandene Muskulatur wieder abbauen, weil er sozusagen glaubt, dass er sie nicht mehr benötigt. Der Körper will nämlich so wenig Energie wie nur möglich verbrauchen und unsere Muskulatur verbraucht nun mal am meisten Energie und ist sozusagen ein Luxusgut.

Du hast schon mehrere Jahre Trainingserfahrung?

Dann sind sowohl Ganzkörper-Trainings sowie auch Split-Trainings sinnvoll. Dies ist abhängig von den jeweiligen Trainingstagen. Findet man nur 2-3 mal die Woche Zeit sich auszubelasten, so würde ich zu Ganzkörpertrainings raten. Lassen sich jedoch problemlos mehrere Tage inkludieren, so würde ich zu einen Split Training raten, wo du an den jeweiligen Tagen eine andere Muskelgruppe ansteuern kannst.

Dies erlaubt dir eine gute Regeneration und den nötigen Reiz für die Muskulatur um das nächste Level zu erreichen. Hier gilt es aber strukturiert mit einen guten Trainingsplan voranzugehen. Ich schreibe dir sehr gerne einen, mit dem du auch deine Traumfigur erreichen kannst.

Mit lieben Grüßen,

deine dip. Fitnesstrainerin
Melanie